Gästebuch |  Kontakt |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 
Abfahrt-Wissel.de
Sonntag, 13. Juni 2021 -- 8 Besucher online

 
  • Home
  • Motorrad
  • Tipps&Tricks
  • Reisen
  • Kurztripps
  • Interaktives
  •  

    aktuelle Motorräder

    Neulich ...
    Geschichten von Pannen und anderen Erlebnissen

    BMW R100RS Bj. 1983
     - Logbuch

    BMW R100GS Bj. 1988

    BMW R1200GS Bj. 2009

    Teile-Verkauf

    frühere Motorräder

    Yamaha XS 400
    Kawasaki Z 500 B
    MZ 250 ETZ
    Yamaha XT600K
    YAMAHA Ténéré
    BMW R 75/5
    BMW R 80 G/S
    BMW G/S-Gespann

    Motorrad-Technik

    BMW-Boxer-Motorräder
    Übersicht der BMW-Zweizylinder-Motorräder

    BMW-Gespann für ganz kleines Geld
    Bericht aus MOTORRAD-GESPANNE Nr. 40 (JG.1997, pdf-Datei, 1,6 MB)

    Kuh-Wandel
    Der Handel bietet für die BMW GS-Modelle mit Paralever eine fast unüberschaubare Palette an Nachrüstteilen an. Mit dem richtigen Zubehör präsentiert sich der gute alte Boxer in Sachen Fahrdynamik wie verwandelt.

    BMW-Gespann für ganz kleines Geld
    Bericht aus MOTORRAD-GESPANNE Nr. 40 (JG.1997, pdf-Datei, 1,6 MB)

    Gleichdruck-Vergaser überholen
    aus OLDTIMER-MARKT 6/2006 (pdf-Datei)

    "Q-Tipps"
    von www.zeebulon.de für R80/100GS

    Microfiche
    für BMW R 80/100 GS

    Max BMW Motorcycles
    parts fiche

    für BMW R/K/F/G/X/

    Lesenswertes

    WIND,SAND UND STERNE Mit der BMW R100GS durch Westafrika, Reisebericht in MO 01/1989 von Dr. Peter Falb (pdf-Datei 5,3 MB)

    BMW-Bildbände

    Bodensteiner Verlag

    Der Siebenrock BIG BORE KIT
    Artikel von Helmut Heusler - MO Sonderheft 2008.pdf

     

    Frühere Motorräder

    Bild 6 - mit einem Klick zurück zur Übersicht

    Foto: Anita und Eva im Seitenwagen meiner R 75/5 auf dem elterlichen Hof

    BMW R 75/5 mit Velorex-Seitenwagen

    Diese BMW war 1971 das Top-Modell der Weiß-Blauen. Inzwischen ist sie zum Klassiker heran gereift.

    Für 1.100 DM konnte ich das Motorrad, das 10 Jahre in der Garage eines früheren Arbeitskollegen vor sich hin gegammelt hatte, erstehen. Investiert wurden von mir einige Neuteile, Lackierung und ein Velorex-Seitenwagen.
    Der Kauf des SW machte aus dem Fahrzeug zwar ein Allwetter-Motorrad, das wahlweise mit oder ohne SW betrieben werden konnte, doch sorgte dieser auch für regelmäßigen wöchentlich Speichenersatz. Auch die Gabel wurde durch den Seitenwagenbetrieb in Mitleidenschaft gezogen und verzog sich. Nachdem mir dann irgendwann die Schrauberei zuviel wurde, veräußerte ich das Fahrzeug wieder nach 15.000 km gefahrenen km.

    Technische Daten BMW R 75/5 mit Velorex-Seitenwagen
    Motor: Luftgekühlter Zweizylinder-Viertakt-Boxermotor, eine untenliegende, kettengetriebene Nockenwelle, je zwei über Stößel, Stoßstangen und Kipphebel betätigte Ventile pro Zylinder, gleitgelagerte Kurbelwelle, kontaktgesteuerte Batterie-Spulenzündung, zwei 32 mm- Bing Gleichdruckvergaser, E-Starter
    Hubraum: 745 ccm, Bohrung x Hub 82 x 70,6 mm
    Verdichtung: 9,0:1
    Leistung: 50 PS (37 kW) bei 6200 U/min
    max. Drehmoment: 60 Nm bei 5000 U/min
    Höchstgeschw.: ca. 174 km/h
    Beschleunigung: von 0 auf 100 km/h in 5,3 sek.
    Kraftübertragung: direkt angetriebene Einscheiben-Trockenkupplung, klauengeschaltetes Vierganggetriebe, Kardanwelle und Winkelantrieb zum Hinterrad
    Fahrwerk: Doppelschleifen-Stahlrohrrahmen, Teleskopgabel mit 36 mm Standrohren und 214 mm Federweg, kegelrollengelagerter Lenkkopf, kegelrollengelagerte Hinterradschwinge, zwei in der Federbasis verstellbare Federbeine mit 125 mm Federweg, Radstand 1435 mm, Nachlauf 85 mm
    Bremsen: vorn seilzugbetätigte 200 mm Duplexbremse, hinten 200 mm Simplex-Trommelbremse
    Räder/Bereifung: Drahtspeichenräder, vorn 1.85 x 19, hinten 1.85 x 18, bereift vorn 3.25 S 19, hinten 4.00 S 18
    Elektrik: 12 V, Drehstromlichtmaschine 280 W, Batterie 15 Ah
    Sitzhöhe: 820 mm
    Gewicht: 210 kg vollgetankt
    Tankinhalt: 24 Liter, davon 3 Liter Reserve
    Verbrauch: ca. 5,5 Liter Super auf 100 km
    Preis (1971): 6.250,- DM
    Plus und Minus

    + Hoher Sitz- und Fahrwerkskomfort

    + Drehmomentstarker Motor

    + Einfache, überschaubare Technik

    + Hohe Wertbeständigkeit

    - Empfindliches Fahrwerk

    - Kontakt-Zündung

    - Hakeliges Getriebe

    - Starke Kardanreaktionen

    - Relativ geringe Motorleistung

     

       Zur Übersicht  

     

     

    noch mehr Links...

     

    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz