Gästebuch |  Kontakt |  Impressum+Datenschutz |  Sitemap |  Log in 
Abfahrt-Wissel.de
Sonntag, 13. Juni 2021 -- 6 Besucher online

 
  • Home
  • Motorrad
  • Tipps&Tricks
  • Reisen
  • Kurztripps
  • Interaktives
  •  

    aktuelle Motorräder

    Neulich ...
    Geschichten von Pannen und anderen Erlebnissen

    BMW R100RS Bj. 1983
     - Logbuch

    BMW R100GS Bj. 1988

    BMW R1200GS Bj. 2009

    Teile-Verkauf

    frühere Motorräder

    Yamaha XS 400
    Kawasaki Z 500 B
    MZ 250 ETZ
    Yamaha XT600K
    YAMAHA Ténéré
    BMW R 75/5
    BMW R 80 G/S
    BMW G/S-Gespann

    Motorrad-Technik

    BMW-Boxer-Motorräder
    Übersicht der BMW-Zweizylinder-Motorräder

    BMW-Gespann für ganz kleines Geld
    Bericht aus MOTORRAD-GESPANNE Nr. 40 (JG.1997, pdf-Datei, 1,6 MB)

    Kuh-Wandel
    Der Handel bietet für die BMW GS-Modelle mit Paralever eine fast unüberschaubare Palette an Nachrüstteilen an. Mit dem richtigen Zubehör präsentiert sich der gute alte Boxer in Sachen Fahrdynamik wie verwandelt.

    BMW-Gespann für ganz kleines Geld
    Bericht aus MOTORRAD-GESPANNE Nr. 40 (JG.1997, pdf-Datei, 1,6 MB)

    Gleichdruck-Vergaser überholen
    aus OLDTIMER-MARKT 6/2006 (pdf-Datei)

    "Q-Tipps"
    von www.zeebulon.de für R80/100GS

    Microfiche
    für BMW R 80/100 GS

    Max BMW Motorcycles
    parts fiche

    für BMW R/K/F/G/X/

    Lesenswertes

    WIND,SAND UND STERNE Mit der BMW R100GS durch Westafrika, Reisebericht in MO 01/1989 von Dr. Peter Falb (pdf-Datei 5,3 MB)

    BMW-Bildbände

    Bodensteiner Verlag

    Der Siebenrock BIG BORE KIT
    Artikel von Helmut Heusler - MO Sonderheft 2008.pdf

     

    Frühere Motorräder

    Bild 2 - mit einem Klick zurück zur Übersicht

    Kawasaki Z 500 B

    Sie sieht flott aus und dazu passen die Farben. Tank rot, Motor schwarz: Mein 2. Motorrad, eine 4-Zylinder-Kawasaki Z500, Bj. 1980, mit 50 PS, ein halbes Jahr alt, mit gerade einmal 4.500 km auf dem Tacho und  für 5.000 DM erstanden. Ca. 10 Jahre habe ich mit ihr Europa erkundet, bis ich sie mit gut 290.000 km auf der Uhr an einen Bastler weiter verkauft habe. 

    Der Motor war ein Leckerbissen. Willig drehte er hoch bis in den roten Bereich. Mechanisch laut war er. Klappern gehörte zu damaligen Zeiten zum KAWASAKI-Handwerk der luftgekühlten Motoren. Schon ab 60 km/h im großen Gang zog der Motor kraftvoll durch, ruckfrei beschleunigte er schon knapp über 2000/min.

    Und das Fahrwerk mit seinem kurzen Radstand war ein Genuss!!!  Vorn 180 mm Federweg, hinten 100 mm waren gut für alle Straßenzustände. Kurvenspaß wurde von der Fahrwerksgeometrie versprochen mit nur 98 mm Nachlauf. Auch der kurze Radstand war natürlich ursächlich für die Wendigkeit der immerhin 210 kg (vollgetankt) schweren Maschine.

    Die Bremsen waren einwandfrei. Vorn Doppelscheibe, hinten eine einfache, das genügte für alle Fälle. Auch bei Nässe.

    Technische Daten KAWASAKI Z500B (1980)
    Motor: Luftgekühlter Vierzylinder-Viertaktmotor, zwei obenliegende, zahnkettengetriebene Nockenwellen, je zwei über Tassenstößel betätigte Ventile pro Zylinder, gleitgelagerte Kurbelwelle, kontaktgesteuerte Batterie-Spulenzündung, vier 34 mm- Mikuni Flachschiebervergaser, E-Starter
    Hubraum: 488 ccm, Bohrung x Hub 55 x 52,4 mm
    Verdichtung: 9,2:1
    Leistung: 50 PS  bei 9000 U/min
    max. Drehmoment: 44 Nm bei 7000 U/min
    Höchstgeschw.: ca. 182 km/h
    Beschleunigung: von 0 auf 100 km/h in 5,4 sek.
    Kraftübertragung: direkt angetriebene Mehrscheiben-Ölbadkupplung, klauengeschaltetes Sechsganggetriebe, Rollenkette zum Hinterrad
    Fahrwerk: Doppelrohrrahmen, Teleskopgabel mit 36 mm Standrohren und 180 mm Federweg, kugelgelagerter Lenkkopf, nadelgelagerte Hinterradschwinge, zwei in der Federbasis verstellbare Federbeine mit 100 mm Federweg, 98 mm Nachlauf, 1395 mm Radstand
    Bremsen: vorn Doppel-Scheibenbremse mit Einkolbensattel, hinten Scheibenbremse mit Einkolbensattel,
    Räder/Bereifung: Gussräder, bereift vorn 3.25 H 19, hinten 3.75 H 18
    Elektrik: 12 V, kontaktgesteuerte Batterie/Spulenzündung 180 W, Batterie 12 Ah
    Sitzhöhe: 815 mm
    Gewicht: 210 kg
    Tankinhalt: 15 Liter, davon 3 Liter Reserve
    Verbrauch: ca. 4,8 Liter auf 100 km
    Preis (1978): 5400,- DM

    Plus und Minus
    + gute Motorleistung

    + sehr handliches Fahrwerk

    + geringer Benzinverbrauch

    + sehr kostengünstiges
       Motorrad

    + leichte Wartung

    + Einfache, überschaubare
       Technik

    - mechanisch lauter Motor

    -  verschleißanfälliges Lenkkopf-
       Lager

    - rostanfällige Auspuff-Anlage

      
     zum Vergrößern anklicken!

    - Bordelektrik (Zündspulen)

    - Einfachkette (Erstausrüstung)

    - kein H4-Licht

    - 15-l-Tank

    - Kontakt-Zündung

     

       Zur Übersicht  

     

     

    noch mehr Links...

     

    Ja, auch diese Webseite verwendet Cookies. Hier erfahrt ihr alles zum Datenschutz